Medizinprodukteindustrie

→ Medizinische Modelle
→ Medizinprodukte

Sparen Sie Zeit, senken Sie Kosten und verändern Sie die Zukunft mit EnvisionTEC

EnvisionTEC vereint eine Mischung aus bewährten und innovativen Technologien, 3D-Druckermaterialien, Dienstleistungen und Fachleuten aus der Medizintechnik. Auf dem Weg zu wissenschaftlichen Errungenschaften, unter Berücksichtigung ökonomischer Gesichtspunkte unterstützt Sie unsere Technologie bei jedem Schritt.

Medizinische Geräte und Modelle

3D-Drucktechnologien ermöglichen die Anpassung an eine Vielzahl von Anwendungen im medizinischen Bereich. Mit biokompatiblen Materialien können individuell angepasste Medizinprodukte gefertigt werden.

Warum Envisiontec 3D Drucker?

Die 3D-Drucklösungen von EnvisionTEC bieten folgende Vorteile:

– weniger Materialabfall
– keine Fertigungsmittel notwendig
– Flexibilität bei Design und Fertigung
– weniger Kosten für mehr Effektivität und Effizienz
– individuelle Anpassungen je nach Geschmack des Patienten oder des Benutzers
– anpassbare Fertigungsoptionen für Medizinprodukte, wie z. B. Zahnimplantate, Hörgeräte, Prothesen, Implantate und chirurgische Instrumente

Die Möglichkeiten für die Fertigung von Medizinprodukten sind vielfältig.

3D-Drucker für die Medizinprodukteindustrie

EnvisionTEC ist stolz den einzigen, auf DLP-Technologie basierenden, 3D-Drucker mit einem 4M Projektor und UV Lichteinheit auf 385nm Wellenlänge zu präsentieren. Ein neuer Meilenstein im dem DLP basierten Druckerportfolio von EnvisionTEC.

3D-Druckmateralien für die Medizinprodukteindustrie

Das R5-385-Material ist eine Weiterentwicklung des R5-Materials, eines der ersten EnvisionTEC-Materialien, die weltweit noch verwendet werden.

Die E-Shell 200-Serie von EnvisionTEC ist ein niedrigviskoses flüssiges Photopolymer, wodurch formstabile, wasserbeständige ABS-ähnliche Teile mit hoher Detailtreue erzeugt. Diese sind gemäß ISO 10993 / Medizinproduktgesetz der Klasse IIa biokompatibel und für die Verwendung als Hörgeräteprodukte CE-zertifiziert.

EnvisionTEC E-Shell 300 ist ein flüssiges, photoreaktives Acrylat zum Aufbau von Funktionsteilen. Es ist CE-zertifiziert und gemäß ISO 10993 (Medizinproduktgesetz) für Hörgeräteschalen und Otoplastik biokompatibel der Klasse IIa eingeordnet.

Die EnvisionTEC E-Shell 500-Serie wurde speziell für Anwendungen in der Hörgeräteindustrie entwickelt und zeichnet sich durch weiche Eigenschaften aus.

Die E-Shell 3000 Materialserie wurde speziell für Anwendungen in der Hörgeräteindustrie entwickelt und zeichnet sich durch Steifheit und Haltbarkeit aus. Es ist CE-zertifiziert und gemäß ISO 10993 (Medizinproduktgesetz) für Hörgeräteschalen und Otoplastika biokompatibel in der Klasse IIa.

In die maßgeschneiderten E-Silikonformen können medizinische Silikonmaterialien injiziert werden.

E-Shell 600 wurde speziell für Anwendungen in der Hörgeräteindustrie entwickelt und zeichnet sich durch Steifheit und Haltbarkeit aus. Es ist CE-zertifiziert und gemäß ISO 10993 (Medizinproduktgesetz) für Hörgeräteschalen und Otoplastika welches biokompatibel der Klasse IIa eingeordnet ist. Dieses 3D-Druckermaterial ist robust, wasser- und schweißbeständig.

EnvisionTECs E-CE ist ein formstabiles, hitzebeständiges Hochleistungs-Dual-Cure-Material, dass auch chemische Beständigkeit bietet. Es eignet sich ideal für Industrieprodukte, die thermische Stabilität erfordern, wie z. B. Elektronikgehäuse und Teile unter der Haube.

E-Tool 2.0 ist jetzt in der Beta-Version erhältlich und mit Bariumborosilikatglas gefüllt, das für seine Hitze- und Chemikalienbeständigkeit bekannt ist, um Spritzgussformen zu liefern, die hoher Hitze und hohem Druck standhalten. In Kombination mit den 3D-Drucktechnologien von EnvisionTEC liefert E-Tool 2.0 hochpräzise Werkzeuge mit einer außergewöhnlich glatten Oberfläche.

E-TruSil ist das erste tatsächliche lichthärtbare Silikon, welches speziell für das Prototyping über additive cDLM-Fertigung entwickelt wurde.

Der E-Guide Tint von EnvisionTEC ist ein biokompatibles, zertifiziertes Material der Klasse I, das für die Herstellung hochpräziser chirurgischer Bohrschablonen zur Implantatchirurgie entwickelt wurde.