Hörgeräteindustrie

» Maßgeschneiderte Hörgeräte
» Weiche Ohrpass-Stücke
» Schalen
» Gehörschutz
» Formen

Die erste Wahl für Hörgeräte und Im-Ohr-Hörgeräte aus dem 3D-Drucker —

Von Anfang an waren 3D-Drucker von EnvisionTEC für Hörgeräteakustiker oder Hörgerätehersteller, wie Phonak and GN Resound, und viele andere Anbieter von Im-Ohr-Hörgeräten die erste Wahl.

Die Gründe dafür sind offensichtlich: Ein hoher Präzisionsgrad, glatte und dem Ohr perfekt angepasste Formen als auch eine große Farbauswahl.

Dazu kommen eine ständige Verbesserung und Weiterentwicklung der 3D-Drucker und deren Materialien. Somit kann EnvisionTEC nun langlebige, zuverlässige und dünnwandige Schalen für die Elektronikgehäuse fertigen.

28765748864_a60f429dd0_o

e-shell-450-300x229Insgesamt umfasst das Angebot mehr als 16 biomedizinisch zugelassene Materialien in unterschiedlichen Hauttönen, verschiedenen Farbtönen und durchsichtig.

Das Perfactory® DLP® Verfahren liefert qualitativ hochwertige Teile aus maßgeschneiderten Materialien, von individuellen Ohrformen bis hin zu Schalen mit integrierten Frontplatten.

Die Perfactory DSP fertigt bis zu 65 Ohrschalen oder 47 Ohrformen in 60 Minuten und macht sie aufgrund ihrer geringen Betriebskosten zur ersten Wahl in der Hörgeräteindustrie.

3D-Drucker für die Hörgeräteindustrie

Die extrem vielseitige Vida gehört zu den Bestsellern unter den 3D-Druckern von EnvisionTEC. Da sich mit ihr Dental- und Kierferorthopädiemodelle, Bohrschablonen, Teilgebiss- und Beißschienen fertigen lassen, ist sie perfekt für kleine Dentallabore und Zahnarztpraxen.

Die Vida HD ist die perfekte Lösung für kleine Dentallabore und Zahnarztpraxen, die einen 3D-Drucker mit höherer Auflösung benötigen. Kronen- und Brückenmodelle mit herausnehmbaren Stümpfen, Teilgebissschienen und Bohrschablonen werden mit präziser Passform und Oberflächengüte gefertigt.

EnvisionTEC ist stolz den einzigen, auf DLP-Technologie basierenden, 3D-Drucker mit einem 4M Projektor und UV Lichteinheit auf 385nm Wellenlänge zu präsentieren. Ein neuer Meilenstein im dem DLP basierten Druckerportfolio von EnvisionTEC.

3D-Druckmateralien für die Hörgeräteindustrie

E-TruSil ist das erste tatsächliche lichthärtbare Silikon, welches speziell für das Prototyping über additive cDLM-Fertigung entwickelt wurde.

E-Shell 600 wurde speziell für Anwendungen in der Hörgeräteindustrie entwickelt und zeichnet sich durch Steifheit und Haltbarkeit aus. Es ist CE-zertifiziert und gemäß ISO 10993 (Medizinproduktgesetz) für Hörgeräteschalen und Otoplastika welches biokompatibel der Klasse IIa eingeordnet ist. Dieses 3D-Druckermaterial ist robust, wasser- und schweißbeständig.

In die maßgeschneiderten E-Silikonformen können medizinische Silikonmaterialien injiziert werden.

Die E-Shell 3000 Materialserie wurde speziell für Anwendungen in der Hörgeräteindustrie entwickelt und zeichnet sich durch Steifheit und Haltbarkeit aus. Es ist CE-zertifiziert und gemäß ISO 10993 (Medizinproduktgesetz) für Hörgeräteschalen und Otoplastika biokompatibel in der Klasse IIa.

Die EnvisionTEC E-Shell 500-Serie wurde speziell für Anwendungen in der Hörgeräteindustrie entwickelt und zeichnet sich durch weiche Eigenschaften aus.

E-Clear ist ein flüssiges Photopolymer, wodurch wiederstandsfähige und wasserbeständige Teile gefertigt werden können, insbesondere für Anwendungen im kundenspezifischen Hörgerätebereich.

EnvisionTEC E-Shell 300 ist ein flüssiges, photoreaktives Acrylat zum Aufbau von Funktionsteilen. Es ist CE-zertifiziert und gemäß ISO 10993 (Medizinproduktgesetz) für Hörgeräteschalen und Otoplastik biokompatibel der Klasse IIa eingeordnet.

Die E-Shell 200-Serie von EnvisionTEC ist ein niedrigviskoses flüssiges Photopolymer, wodurch formstabile, wasserbeständige ABS-ähnliche Teile mit hoher Detailtreue erzeugt. Diese sind gemäß ISO 10993 / Medizinproduktgesetz der Klasse IIa biokompatibel und für die Verwendung als Hörgeräteprodukte CE-zertifiziert.